Wisely konfigurieren

Klicken Sie den gewünschten Wisely in der Geräteliste an, um auf dessen Konfigurationsseite zu gelangen. Dort werden Ihnen alle relevanten Informationen über das Gerät angezeigt.

../../_images/wisely-configuration.de.png

Detailansicht eines Wisely

Allgemein

Geräte-EUI

Die Geräte-EUI dient zur eindeutigen Identifikation des Geräts. Sie finden die Geräte-EUI auch auf dem Aufkleber auf der Gehäuserückseite des Geräts.

Aktivierungsdatum

Das Datum, an dem das Gerät im System registriert wurde.

Chargennummer

Die Chargennummer des Geräts.

Software-Version

Die aktuelle Versionsnummer der Gerätefirmware.

Letzte Verbindung

Zeigt an, wann sich das Gerät zuletzt mit dem Avelon-Server verbunden hat.

Batterie

Zeigt die verbleibende Batteriekapazität des Geräts an.

Höhe

Die Höhe des Geräts über Meer. Das System versucht, diese Angabe anhand der Gateway-Positionen zu bestimmen, mit denen der Sensor in Kontakt steht. Falls der errechnete Wert nicht stimmt, können Sie ihn manuell festlegen.

LoRaWAN-Netzwerkanbieter

Zeigt an, bei welchem LoRaWAN-Netzwerkanbieter das Gerät zur Zeit registriert ist. Wie Sie den Netzwerkanbieter ändern können, erfahren Sie unter LoRaWAN-Netzwerkanbieter.

Zugriff auf dieses Gerät in Avelon IoT ohne Anmeldung erlauben

Wenn Sie den QR-Code auf dem Gerät verwenden möchten, um schnell Zugriff auf die Messwerte zu erhalten, lassen Sie diese Option aktiviert. Dies macht das Gerät jedoch für alle auf iot.avelon.cloud zugänglich, die Zugriff auf den QR-Code haben. Wenn Sie die Option deaktivieren, können Sie auf das Gerät und die Messwerte nur zugreifen, wenn Sie angemeldet sind. Sie können diese Einstellung jederzeit ändern.

Adresse

Die Standortadresse des Geräts. Falls Sie dieses Feld ausfüllen, wird das Gerät auf dem Karten-Widget und auf der Kartennavigation angezeigt.

GPS

Falls die obige Adresseingabe zu ungenau ist, können Sie den Standort des Geräts auch mittels GPS-Koordinaten angeben.

Konfiguration

Das Gateway muss den Empfang von Alarmen bestätigen

Wenn diese Option aktiviert ist, wartet das Gerät auf eine Bestätigung vom LoRaWAN-Gateway, sobald es einen Alarm versendet. Bleibt diese Bestätigung aus, wird das Gerät die Übertragung des Alarms nach kurzer Zeit wiederholen. Dies stellt sicher, dass Alarme zuverlässig übertragen werden, reduziert aber unter gewissen Umständen die Batterielebensdauer des Geräts.

Warnung

Diese Option ist nur verfügbar, wenn die Lizenz Building Automation für dieses Gerät gekauft wurde.

Bemerkung

Um weitere Lizenzen für das Gerät zu erwerben, klicken Sie auf der Kachel Lizenzen auf die Schaltfläche Shop. Sie werden anschließend zum Avelon Shop weitergeleitet. Diese Funktion steht allerdings nur auf Avelon Cloud zur Verfügung.

Messintervall

Nur verfügbar für Wisely Version 2. Der Zeitabstand, in dem der Sensor eine Messung vornimmt.

Übertragungsintervall

Nur verfügbar für Wisely Version 2. Der Abstand, in dem der Sensor die gemessenen Werte überträgt.

Abtastperiode

Nur verfügbar für Wisely Version 3. Der Zeitabstand in Minuten, in dem der Sensor den aktuellen Wert abfragt und entscheidet, ob eine Messwertaufnahme, eine Alarmierung oder eine Benachrichtigung einer Wertänderung (Change of Value) erfolgen soll. Die tatsächliche Messperiode kann ein Mehrfaches des Abfrageintervalls sein und wird direkt auf dem entsprechenden Datenpunkt konfiguriert.

Zyklische Übertragung

Nur verfügbar für Wisely Version 3. Der Zeitabstand, in dem der Sensor die aufgezeichneten Messwerte überträgt. Muss ein Vielfaches der Abtastperiode sein. Je mehr Messungen in einer einzelnen Datenübertragung zusammengefasst werden können, desto weniger stark wird die Batterie des Sensors belastet, aber desto länger dauert es, bis die Messwerte im System angezeigt werden. Um die Batterie des Geräts nicht übermäßig zu beanspruchen, beträgt das kleinste zulässige Zeitintervall 15 Minuten.

Zuverlässigkeit

Das errechnete Verhältnis zwischen der Anzahl empfangener Messungen und der Anzahl der erwarteten Messungen. Eine niedrige Zuverlässigkeit bedeutet, dass nicht alle Messungen erfolgreich übertragen werden. Der Wert kann nur indirekt beeinflusst werden, indem Sie den Standort und die Batterie des Sensors überprüfen.

LED-Konfiguration

Warnung

Diese Konfiguration ist nur verfügbar für Wisely CarbonSense und Wisely AllSense.

Für diese beiden Geräte können Sie die LED so konfigurieren, dass sie in verschiedenen Farben blinkt, indem Sie ihnen Bedingungen zuweisen. Jeder der Farben ist eine Priorität von 1 bis 7 zugeordnet, wobei 1 die höchste und 7 die niedrigste ist.

Um eine Bedingung einer oder mehreren Farben zuzuordnen, aktivieren Sie die Farbe oder die Farben, die angezeigt werden sollen. Wählen Sie für jede ausgewählte Farbe einen Datenpunkt und eine Bedingung aus den Auswahllisten aus und geben Sie den gewünschten Grenzwert ein. Sobald eine Bedingung erfüllt ist, leuchtet die LED in der entsprechenden Farbe.

Sie können eine Bedingung für jede Farbe konfiguieren. Pro Farbe kann jedoch nur eine Bedingung konfiguriert werden. Wenn der gleiche Datenpunkt mit dem gleichen Bedingungswert mehr als einer Farbe zugeordnet ist, wird die Farbe mit der höchsten Priorität verwendet.

../../_images/led-configuration.de.png

LED-Konfiguration des Wisely AllSense

Alarmierung

Watchdog aktivieren

Aktivieren Sie den Watchdog, um benachrichtigt zu werden, falls das Gerät sich über längere Zeit nicht mehr meldet. Dadurch können Sie bei einem Gerätedefekt oder bei unzureichender Sendeleistung rechtzeitig reagieren. Wählen Sie die gewünschte Alarmkette aus der Auswahlliste aus.

Warnung

Watchdog-Alarmtickets können erst geschlossen werden, wenn das Gerät eine Bestätigung sendet, dass der Alarm gegangen und die Verbindung zum Server wieder hergestellt ist. Daher wird beim Versuch, ein Ticket ohne Gerätebestätigung zu schließen, die folgende Fehlermeldung angezeigt: “Dieses Ticket kann nicht geschlossen werden. Der Alarm muss zuerst vom Gerät quittiert werden”.

Batteriealarm aktivieren

Aktivieren Sie den Batteriealarm, um benachrichtigt zu werden, falls die Batterie einen bestimmten Schwellenwert unterschreitet. Wählen Sie die gewünschte Alarmkette aus der Auswahlliste aus.

Einstellen eines Alarms

Sie können einen Alarm für jeden der Datenpunkte definieren, die dem Wisely zugeordnet sind. Die verfügbaren Datenpunkte werden auf der Kachel Datenpunkte angezeigt. Um einen Alarm für einen der Datenpunkte zu definieren, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Wählen Sie den Datenpunkt aus, indem Sie auf seiner rechten Seite auf Zu Datenpunkt gehen klicken.

  2. Setzen Sie unter Alarmierung einen unteren bzw. oberen Alarmgrenzwert fest.

  3. Wählen Sie die Alarmkette aus, die im Alarmfall ausgelöst werden soll. Für weitere Informationen zum Einrichten von Alarmketten finden Sie unter Alarmketten verwalten.

  4. Über den Wert Deadband für gegangene Alarme relativ zu den Grenzwerten können Sie zudem einstellen, ab welcher Differenz zum Alarmgrenzwert ein eventueller Alarm vom System automatisch als “gegangen” markiert werden soll. Weitere Informationen zur Konfiguration von Datenpunkten finden Sie unter Datenpunkte bearbeiten.

  5. Speichern Sie Ihre Änderungen mit einem Klick auf Speichern oben rechts in der Symbolleiste.

Warnung

Wenn Sie nur eine kostenlose Heads-up!-Lizenz auf Ihrem Gerät haben, können nur Alarmketten mit einem Benutzer und E-Mail-Benachrichtigung ausgewählt werden. Um der Alarmkette weitere Benutzer hinzuzufügen und um Alarmbenachrichtigungen auch per SMS zu erhalten, muss eine kostenpflichtige Heads-up!-Lizenz erworben werden.

Bemerkung

Um weitere Lizenzen für das Gerät zu erwerben, klicken Sie auf der Kachel Lizenzen auf die Schaltfläche Shop. Sie werden anschließend zum Avelon Shop weitergeleitet. Diese Funktion steht allerdings nur auf Avelon Cloud zur Verfügung.

Gateways

Auf der Karte werden jene LoRaWAN-Gateways angezeigt, mit denen der Sensor vor kurzem in Kontakt stand. Damit ein Gateway korrekt angezeigt wird, muss der Betreiber des Gateways die korrekten GPS-Koordinaten auf dem Gerät hinterlegt haben.

Etikett herunterladen

Sie können die Aufkleber, die ab Werk auf der Gehäuseaussenseite angebracht sind, jederzeit neu herunterladen oder ausdrucken. Je nach Gerätetyp stehen unterschiedliche Aufkleber zur Verfügung. Das Frontetikett enthält den QR-Code, der zur Verwendung des Geräts in unserer IoT-App benötigt wird, sowie einen Marker, der im Zusammenhang mit der Augmented-Reality-Funktion verwendet wird. Das Rückenetikett enthält technische Informationen zum Sensor, wie z. B. die Seriennummer oder Geräte-EUI.

Sie können diese Etikette entweder herunterladen oder direkt ausdrucken, indem Sie oben rechts auf MehrFrontetikett bzw. Rückenetickett und dann entweder auf Herunterladen oder Drucken klicken.

Lizenzen

Hier werden sämtliche Lizenzen angezeigt, die für das aktuelle Gerät freigeschaltet sind. Hierbei handelt es sich entweder um freigeschaltete Funktionen oder Datenpunktpakete, die im Zusammenhang mit diesem Gerät genutzt werden können. Daneben sehen Sie, wie viele Einheiten der jeweiligen Lizenz bereits verwendet wurden.

Energy Management

Die Anzahl der Datenpunkte, die für Energiemanagement, d.h. hauptsächlich in Diagramm-Widgets, verwendet werden können.

Energy Reporting

Die Anzahl der Datenpunkte, die für Energie-Reporting, d.h. als Teil von automatisch generierten PDF-Berichten, verwendet werden können.

Heads-up!

Die Anzahl der Datenpunkte, die im Rahmen einer Alarmierung verwendet werden können.

Operate

Die Anzahl der Datenpunkte, die im Rahmen eines Leitsystems auf Anlagebilder verwendet werden können.

SMS (diesen Monat)

Das monatliche Kontingent an SMS-Nachrichten, die im Rahmen von Alarmierungen an Benutzer versendet werden können. Wenn dieses Kontingent erschöpft ist, werden alle weiteren SMS-Nachrichten zusätzlich verrechnet.

Wettervorhersage

Die Anzahl der Vorhersage-Datenpunkte des Avelon-Wetterdienstes, die verwendet werden können.

Wettermesswerte

Die Anzahl der Wettermesspunkte des Avelon-Wetterdienstes, die verwendet werden können.

Warnung

Wenn eines der Datenpunktpakete mit dem Suffix “Free” ergänzt wird, bedeutet dies, dass dieses Datenpunktpaket nicht gekauft wurde. Avelon stellt in diesem Fall jedoch eine kostenlose Einstiegslizenz zur Verfügung, damit Grundfunktionen trotzdem nutzbar sind. Der Funktionsumfang dieser Einstiegslizenz ist allerdings eingeschränkt. Beispielsweise werden Messdaten nur für wenige Tage angezeigt, und die Konfigurationsmöglichkeiten von Alarmen sind begrenzt.

Bemerkung

Um weitere Lizenzen für das Gerät zu erwerben, klicken Sie bitte auf Shop. Sie werden anschließend zum Avelon Shop weitergeleitet. Diese Funktion steht allerdings nur auf Avelon Cloud zur Verfügung.

LoRaWAN-Anbieter selbst verwalten

Der Wisely kann auch außerhalb der Avelon Cloud verwendet und in eine eigene LoRaWAN-Lösung integriert werden. Dafür ist allerdings ein spezieller Wisely mit dem Leistungsmerkmal “Selbstverwaltet” erforderlich.

Um das Gerät entsprechend einzurichten, klicken Sie oben rechts auf Mehr und dann auf LoRaWAN-Netzwerkanbieter konfigurieren. Wählen Sie im darauffolgenden Dialog unter LoRaWAN-Netzwerkanbieter die Option Selbstverwaltet aus.

Dadurch erhalten Sie Zugriff auf Informationen, die für die Integration des Wisely im neuen System erforderlich sind, wie die Geräte-EUI, die Anwendungs-EUI und den Anwendungsschlüssel. Eine Dokumentation, die erklärt, wie die Nutzlast interpretiert wird, finden Sie entweder unter Wisely-Nutzlast (Payload), oder Sie können sie direkt von der Benutzeroberfläche herunterladen.

Sobald das Gerät erfolgreich in das andere Netzwerk übertragen wurde, wird es vom voreingestellten Netzwerkanbieter (“The Things Network”) entfernt.

Warnung

Dieser Vorgang ist nicht möglich, wenn dem Gerät noch eine Building Automation-Lizenz zugeordnet ist. Der Prozess ist umkehrbar und das Gerät kann jederzeit zurück auf Avelon Cloud übertragen werden.

Flüchtige organische Verbindungen (VOC)

Wisely AllSense verfügt über einen Sensor zur Messung von flüchtigen organischen Verbindungen (VOC). Die Werte werden gemäss der nebenstehenden Klassifizierung der Luftqualität in Innenräumen gemessen und über den Datenpunkt “Flüchtige organische Verbindungen” zur Verfügung gestellt.

Luftqualitätsindex

Index

Luftqualität

0 - 50

hervorragend

51 - 100

gut

101 - 150

leichte Belastung

151 - 200

moderate Belastung

201 - 250

starke Belastung

251 - 350

schwerwiegende Belastung

> 350

extreme Belastung

Warnung

Dieser Datenpunkt ist nur verfügbar auf Wisely AllSense.